Die „Eye-App" für Glaukompatienten

Schnell, aktuell und überall verfügbar - so wollen Patienten heute versorgt werden. Die "Eye-App" ist die Lösung für Glaukompatienten, die regelmäßigen Diagnosebedarf haben.

Eye-App Glaukom Erfolgsdarstellung Innovation Ferndiagnose

Der Beispiel-Patient

Created with Sketch.

Karl ist 40 und arbeitet als Sportmoderator. Er ist beruflich stark eingespannt und viel auf Reisen. Seit einem halben Jahr ist er an einem Glaukom (Grüner Star) erkrankt. Noch hat er dadurch keine Gesichtsfeldeinschränkungen, aber er ist um die langfristige Qualität seines Sehvermögens besorgt.

Deshalb war Karl beim Augenarzt in seinem Wohnort und hat sich untersuchen und beraten lassen. Der Arzt hat ihm Augentropfen verschrieben. Die nimmt er nun regelmäßig, sieht aber keinen Erfolg durch die Behandlung. Leider können die Medikamente die Erkrankung nämlich nicht heilen, sondern nur verlangsamen oder stoppen.  Der Arzt hat ihn darüber zwar informiert, allerdings ist er wie viele andere Glaukompatienten frustriert darüber, dass seine Bemühungen scheinbar keine Früchte tragen. 

Wegen der vielen Dienstreisen fällt es ihm außerdem schwer, regelmäßige Termine für eine Kontrolluntersuchung bei seinem Augenarzt einzuhalten. Diese sind aber für die Kontrolle des Krankheitsverlaufs extrem wichtig.


Die Versorgungsidee

Created with Sketch.

Die Lösung für Karl, der sich mit technischen Geräten gut auskennt und sie regelmäßig im Alltag nutzt, ist die „Eye-App“. Sie ist besonders für Glaukompatienten geeignet, die viel unterwegs sind, häufige Nachkontrollen benötigen oder in Strukturschwachen Regionen leben. 

Die "Eye-App" ermöglicht eine ortsunabhängige und flexible Kontaktaufnahme zu einem behandelnden Arzt und dadurch eine individuelle medizinische Fernbehandlung. Möglicherweise kann diese durch ein Implantat zur Messung des Augeninnendrucks erfolgen. Bei Bedarf ist dann eine Terminvereinbarung mit einem Arzt vor Ort möglich. Die entstehenden Daten des Krankheitsverlaufs werden mithilfe einer Datenbank gespeichert und können einem behandelnden Arzt schnell zur Verfügung gestellt werden. 

Außerdem kann Karl mit Hilfe der gesammelten Daten sehr wohl sehen, dass sich seine Anstrengungen lohnen. Eine visuelle Erfolgsverlaufsdarstellung z.B. in Form einer Erfolgskurve mit Verlaufsprognose ermöglichen ihm, sich stets über die aktuelle Lage und den Fortschritt seiner Therapie zu informieren. Das motiviert ihn dazu, die Behandlung konsequent fortzusetzen. Auch bietet die App umfangreiche Informationen, die der Aufklärung über den Krankheitsverlauf dienen. 


Die Herausforderungen

Created with Sketch.

Diese Projektidee fordert einen mobilen und flexiblen Kontakt zu Gesundheitsdienstleistern in Form von Telemedizin. Die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür sind in Deutschland noch nicht eindeutig geklärt. 

Außerdem werden zur Umsetzung Partner aus dem Bereich der Softwareentwicklung benötigt.  


Das Projekt braucht Sie!

Um das Projekt ,,Eye-App" weiter voranzutreiben, brauchen wir Ihre Ideen, Erfahrungen und Expertisen! Setzen Sie sich daher gerne mit uns in Verbindung!